About

House of Scrunchies hat es sich zur Aufgabe gemacht, die sogenannten Musterlaschen von europäischen Stofflieferanten, welche Modelabels zur Erstellung ihrer Kollektionen erhalten, wiederzuverwerten. Aus diesen Musterstücken fertigen wir einzigartige Haarbänder, lokal in Berlin. So bekommt jeder Stoff ein zweites Leben ♥

Über uns

Alles begann am 22.März 2020 als ich, Anna, genau 10cm von einem wunderschönen Seidenstoff übrig hatte und auf die Idee kam, mir daraus ein kleines Haarband zu nähen. Nur Augenblicke nachdem ich es fertig gestellt hatte, fielen mir die Musterlaschen meiner Arbeit von letzter Saison ein, welche ich damals vor der Entsorgung bewahren wollte. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, was ich aus diesen kleinen Stoffproben hätte nähen können, aber nun war es soweit und ich verwandelte eine nach der anderen in viele kleine, bunte, recycelte Scrunchies. 

Jede Saison werden unzählige dieser Musterlaschen an zahllose Modelabels auf der ganzen Welt versendet, welche sie nach der jeweiligen Kollektionserstellung nicht mehr benötigen und in den meisten Fällen entsorgen.

House of Scrunchies hat es sich zur Aufgabe gemacht diese Musterlaschen wiederzuverwerten. Wir fertigen einzigartige Haarbänder aus ihnen, lokal in Berlin. So bekommt jeder Stoff ein zweites Leben ♥

Mit diesem Scrunchie hat alles angefangen.

Weitere Informationen

Vom Erlös jedes Scrunchies spenden wir 1€ an den Verein „CHILDREN4FUTURE e.V.“. Dieser wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen, als die Vorsitzende Birgit Sander aus Hamm für 1 Jahr in der freiwilligen Entwicklungshilfe in Uganda / Ostafrika tätig war. Die Problematik der dortigen Situation erkennend, gründete sie gemeinsam mit ihrem einheimischen Kollegen Micheal Isabirye vor Ort den Verein „CHILDREN4FUTURE“ und ließ ihn nach ihrer Rückkehr nach Deutschland durch den Eintrag in das Vereinsregister offiziell bestätigen. Bisher konnte durch Patenschaften und Spendengelder eine Dorfschule in Lambala durch den Bau von Schulgebäuden und Latrinenanlagen unterstützt werden.